Kontakt

Ev. Kranken­haus Mülheim/Ruhr

Rund um die Uhr erreichbar

Tel. 0208 309-0

E-Mail schreiben »

Anschrift
Wertgasse 30
45468 Mülheim an der Ruhr

Apotheke im EKM

Über die Apotheke werden unsere Patientinnen und Patienten in den Evangelischen Krankenhäusern Mülheim und Oberhausen pharmazeutisch betreut. Wir versorgen auch die Rettungsdienste der Stadt Mülheim und stellen für Katastrophen und Großschadenereignisse in der Umgebung ein Notfalldepot bereit.

Zur optimalen Versorgung wird in der Apotheke ein von der Arzneimittelkommission (Ärzte und Apotheke gemeinsam) ausgewähltes Sortiment von Medikamenten vorgehalten. Die ständige Überwachung der Präparate durch klinische Pharmazeuten stellt sicher, dass die verabreichten Medikamente stets den neuesten Erkenntnissen der Arzneimittelsicherheit entsprechen.

Kontakt

Informationen für Patientinnen und Patienten

  • Ihre Medikation

    Es ist unter Umständen notwendig, dass Ihre gewohnte Medikation während des Krankenhausaufenthaltes durch wirkstoffgleiche oder -ähnliche Medikamente gleicher Qualität ersetzt werden muss. Hintergrund ist die durch die Arzneimittelkommission festgelegte Arzneimittelliste. 


    Falls ein solcher Austausch nicht möglich ist, beschaffen wir Ihr gewohntes Medikament selbstverständlich innerhalb kurzer Zeit. Da dabei unter Umständen Wartezeiten entstehen können, empfehlen wir Ihnen, Ihre eigenen Medikamente von zu Hause mitzubringen. Dies ist auch wichtig für die auf der Station vorgenommene Arzneimittelanamnese.   
     

  • ApoPhone

    Wir bieten unseren stationär aufgenommenen Patientinnen und Patienten eine pharmazeutische Beratung zu Arzneimitteln unter der Telefonnummer 0208 309-2263. 

  • Pharmazeutische Visitenbegleitung

    Wir beraten Sie direkt am Patientenbett. Bitte vereinbaren Sie einen entsprechenden Termin über jeweilige Stationsleitung.

Kontakt für Fachpublikum

Für Ärztinnen und Ärzte, niedergelassene Apothekerinnen und Apotheker oder Kolleginnen und Kollegen aus anderen Krankenhäusern sind wir gerne als Ansprechpersonen da:
werktags von 08:00 - 16:30 Uhr

Telefonnummer 0208 309-2264
 

Unser Leistungsspektrum

  • Arzneimittelausgabe

    Regelmäßig beliefern wir die Stationen und Funktionsbereiche der Häuser mit Medikamenten und Infusionen aus unserem Standardsortiment und beschaffen kurzfristig auf Sonderanforderung nicht gelistete Arzneimittel.

  • Eigenherstellung und Arzneistoffanalytik

    In unserem galenischen Labor bereiten wir Individualrezepturen zu und stellen von der Industrie nicht angebotene Medikamente selbst her.
    In unserem analytischen Labor werden vor der Anwendung alle Ausgangsstoffe für Rezepturen und Defekturen auf Identität und die vom Arzneibuch vorgeschriebene Qualität überprüft.
     

  • Zentrale Zytostatika- und Mischinfusionenzubereitung

    Täglich werden in unserem speziell dafür eingerichteten Labor individuelle applikationsfertige Zytostatikazubereitungen bzw. Mischinfusionen hergestellt. Beliefert werden Stationen und Funktionsbereiche, auf denen Krebspatientinnen und Krebspatienten behandelt werden. 

  • Arzneimittelinformation und pharmaökonomische Beratung

    Wir beraten Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegekräfte hinsichtlich der Stabilität und Dosierung sowie der Wechsel- und Nebenwirkungen zu einzelnen Medikamenten und stellen ihnen Informationen zu Arzneimitteltherapien zur Verfügung. Wir helfen bei der Umstellung von patienteneigener auf hausinterne Medikation. Darüber hinaus informieren wir über Chargenrückrufe und Arzneimittelrisiken.

  • Stationsbegehung

    Durch regelmäßige Stationskontrollen stellen wir sicher, dass Arzneimittel auf den Stationen und in den Funktionsbereichen ordnungsgemäß gelagert werden, und führen Verfallsdatenkontrollen durch.

  • Arzneimittelkommission

    Diese Kommission entscheidet über das Arzneimittelsortiment. Sie besteht aus der leitenden Apothekerin, den leitenden Ärztinnen und Ärzten der Kliniken und der Pflegedienstleitung. Die Auswahl des Sortiments findet nach pharmakologischen und pharmaökonomischen Gesichtspunkten statt. Derzeit umfasst die Liste der in der Apotheke vorrätig gehaltenen Arzneimittel Medikamente rund 1.240 Darreichungsformen und Dosierungen.