Musische Werkstätten 

Bei Konzerten, offenen Singen, Erlebnisgastronomie („Jazzcafé“, „Wiener Kaffeehaus“) und anderen kulturellen Veranstaltungen treffen sich Patienten, Mitarbeiter, Besucher, um gemeinsam Muße mit „Muse“ zu haben. Dies leistet einen wichtigen Beitrag zum Gesundwerden oder Gesundbleiben. So ist das Krankenhaus nicht nur ein schicksalhafter Ort, sondern auch ein Raum für eine „kulturelle Auszeit“: eine Melodie bringt uns zum Lächeln, und ein Lied lässt unseren Atem freier fließen.

Ansprechpartner

Leitung Musische Werkstätten

Leitung Musische Werkstätten

Petra Stahringer-Burger

Tel.: 0208 309-2894

mehr »

Email »

Musische Werkstätten

Musische Werkstätten

Ulrike Dommer

Tel.: 0208 309-2894

mehr »

Email »

 

Bärbel Bucke

Musische Werkstätten

Bärbel Bucke

Tel.: 0208 309-2894

mehr »

Email »

Konzept

Längst ist die Kulturarbeit ein fester Bestandteil unseres Selbstverständnisses am Ev. Krankenhaus. Wir freuen uns sehr, dass sich unser Krankenhaus als Kulturstätte etabliert hat, nicht nur für Patienten, Angehörige und Mitarbeiter, sondern auch für die Menschen unserer Stadt und Region.

 

Unsere Lebensumwelt stellt uns täglich vor neue Herausforderungen. Die Kultur ist eine unserer Möglichkeiten, damit umzugehen. Kunst, also z.B. Musik, Theater, ermöglicht uns, das Leben kreativ zu verarbeiten. Kultur im Krankenhaus hat darüber

hinaus eine besondere Aufgabe: Lebensfreude in ein schicksalhaftes Umfeld zu bringen. Gesunde und Kranke treffen sich bei Veranstaltungen. Im Krankenhaus entsteht ein soziales und kulturelles Miteinander jenseits von Krankheit. Das liegt uns

am Herzen.

 

Wir wollen bei unseren Kultur-Angeboten die „Schwellen“ beim Mitmachen und Zuhören niedrig halten und einladend gestalten.

 

Unsere Basisangebote (zum Beispiel Singingpool, Chor, Singcafé) sind darum bewusst kostenlos. Über Spenden freuen wir uns natürlich. Aber es liegt uns am Herzen, dass hier auch Menschen teilnehmen können, die sich andere kulturelle Veranstaltungen nicht leisten könnten. Singen, Musikmachen und -hören sind so etwas wie Grundbedürfnisse, die sich jeder Mensch für seine körperliche und seelische Gesundheit ermöglichen sollte.

 

Wer seine musikalischen Interessen vertiefen will, kann das in unseren Workshops tun. Hier bieten wir zum Beispiel ein bis zwei Mal jährlich den Basiskurs Chorsingen und wechselnde Sommer- und Rhythmus-Workshops an. Da es nur eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt und wir externe Referenten honorieren, sind hier Anmeldung und eine Teilnehmergebühr notwendig.

 

Die Musischen Werkstätten haben auch therapeutische Angebote in ihrem Spektrum: In den Wohnstiften, auf den geriatrischen und onkologischen Stationen, in der Geburtsvorbereitung und in der Elternschule können Interessierte, Patienten und Bewohner an den musiktherapeutischen Veranstaltungen teilnehmen.

Kulturprogramm 01-06/2018

( )