Medizinische Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin

In der Medizinischen Klinik für Hämatologie und Onkologie erfolgt die Diagnostik und Therapie von Blut- und Tumorerkrankungen. Zur Behandlung der Tumorerkrankungen werden neben der Behandlung mit Zytostatika, das sind Medikamente mit zellabtötender oder wachstumshemmender Wirkung auch Hormontherapien, Zytokintherapien und Antikörpertherapien durchgeführt.

Palliativstation

Ein wichtiger Behandlungsschwerpunkt ist die palliative Versorgung bzw. Palliativmedizin. In einer dafür eigens eingerichteten Palliativstation können wir auf die individuellen Anforderungen und Bedürfnisse von Patienten, die eine palliativmedizinische Versorgung brauchen, in besonderer Weise eingehen.

Palliativmedizin beruht auf einem ganzheitlichen Konzept in der Betreuung von Patienten mit einer fortgeschrittenen Tumorerkrankung. Es geht nicht um Heilung wie bei der kurativen Medizin, sondern um eine kurz- bis mittelfristige Verbesserung des körperlichen und psychischen Zustands schwer kranker Patienten. Das heißt, nicht die Lebensverlängerung steht im Vordergrund, sondern in der noch verbleibenden Zeit soll eine bestmögliche Lebensqualität erreicht werden. Dies können wenige Tage, aber auch mehrere Jahre sein. Im Mittelpunkt der Palliativmedizin steht die Befreiung oder zumindest Linderung von schwerwiegenden körperlichen und psychischen Symptomen wie:

  • Schmerzen
  • Atemnot
  • Husten
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Verwirrtheit
  • Unruhe
  • Angst
  • Depression
  • entstellenden Wunden
  • durch Tumorwachstum entstandene, körperliche Veränderungen

PDF-Download

( )