Presse

Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Schlagen Sie in unserem Archiv nach, welche Neuigkeiten das Evangelische Krankenhaus in den vergangenen Monaten beschäftigt haben. Oder informieren Sie sich anhand unserer gedruckten Publikationen.

Ansprechpartner

Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Unternehmens-

kommunikation

Silke Sauerwein

Tel.: 0208 309-2560

Fax: 0208 309-2066

Email »

Pressemitteilung


26.10.20

Trotz Corona ein neues Gelenk

Im Rahmen der Corona-Pandemie wurden nicht notwendige Operationen verschoben. Der Betrieb läuft nun wieder normal – doch die Patienten zögern noch.


Dr. Jörg Daufenbach, Leiter des EndoProthetikZentrums (EPZ), versteht das Prob-lem. Manche Menschen möchten in der derzeitigen Situation nach wie vor einen Krankenhausaufenthalt vermeiden. Sie sind verunsichert, möchten möglichst keine Risiken eingehen. „Ich kann das natürlich verstehen, sage aber allen Patienten und potentiellen Patienten: Wir tun hier alles, um Sie zu schützen“, so Dr. Daufenbach. Das Krankenhaus verfügt über ein umfassendes Hygienekonzept. Zu den Maßnah-men gehört zum Beispiel ein Corona-Screening bei allen Patienten, die stationär auf-genommen werden.


Das zurzeit eingeschränkte Besuchsverbot sei natürlich ein Hindernis für viele. „Aber es geht ja um eine sehr begrenzte Zeitspanne von fünf bis acht Tagen, in der die Pa-tienten bei uns sind“, sagt Dr. Daufenbach.


Die Klinik für Unfall-, Wirbelsäulenchirurgie und Orthopädie ist zu ihren normalen Ab-läufen zurückgekehrt. Die kommissarischen Chefärzte Nadine Bergs und Dr. Jörg Daufenbach behandeln und operieren wieder alle Patienten. „Menschen, die ein Knie- oder Hüftgelenk benötigen, können sich mit allen Fragen an uns wenden“, be-tont Dr. Daufenbach. „Sie müssen nicht weiter abwarten und Medikamente gegen die Schmerzen nehmen, wir können sie in gewohnter Qualität behandeln.“


PDF-Download

Service und Wahlleistung
Impressum
Datenschutzhinweise