Presse

Auf diesen Seiten finden Sie unsere aktuellen Veröffentlichungen und Nachrichten. Sie können sich außerdem die Pressemitteilungen der vergangenen Monate anschauen. Im Bereich Presseanfragen finden Journalistinnen und Journalisten ihre Ansprechpartnerin.

Pressemitteilung


03.12.21

Besuche im EKM nur mit negativem Testergebnis und an festgelegten Besuchstagen

Das Evangelische Krankenhaus Mülheim ändert ab Montag, 6. Dezember 2021, die Schutzmaßnahmen: Besuche sind nur noch an festgelegten Besuchstagen und mit einem negativen Schnell- oder PCR-Test möglich – unabhängig vom Immunstatus.


Besucherinnen und Besucher dürfen das Krankenhaus ab dem 6. Dezember 2021 nur noch betreten, wenn sie ein negatives Testergebnis eines Schnell- oder PCR-Tests vorweisen können, das nicht älter als 24 Stunden ist. Das Testergebnis muss von einer anerkannten Teststelle sein und zum Besuch mitgebracht werden. Dies gilt auch für Besucherinnen und Besucher, die geimpft oder genesen sind. Zudem gibt es festgelegte Besuchstage: Besuche sind montags, mittwochs und samstags zwischen 15 und 18 Uhr für maximal eine Stunde erlaubt.
 
Ausnahmen von diesen Besuchszeiten gelten für Besuche bei Schwerstkranken, Palliativpatienten und Kindern. Diese Ausnahmen müssen vorab mit der behandelnden Ärztin oder dem behandelnden Arzt abgesprochen werden.
 
Auch für den Kreißsaal gilt eine Ausnahmeregelung: Unter der Geburt darf eine Person die werdende Mutter begleiten. Alle Regelungen werden fortlaufend auf der Internetseite www.evkmh.de aktualisiert.

„Wir wissen, dass diese Einschränkung der Besuchsregelungen für unsere Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige schwierig ist“, sagt Nils B. Krog, Geschäftsführer des EKM. „In der aktuellen Situation mit den steigenden Infektionszahlen und der neuen Virus-Variante Omikron müssen wir aber alles tun, um unsere Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitenden zu schützen.“


PDF-Download

Service und Wahlleistung