Hygienemanagement

Der Fachbereich Hygienemanagement besteht in unserem Haus aus einer leitenden Hygienemanagerin mit zwei Hygienefachkräften, einem Krankenhaushygieniker, 18 hygienebeauftragten Ärzten und einem Team aus mehr als 34 Hygienefachkräften in der Pflege. Die gebündelten Erfahrungen und das umfassende und aktuelle Know-how sorgen dafür, dass der Hygienestandard im EKM seit Jahren auf einem anhaltend hohen Niveau liegt und das Krankenhaus im Bereich Hygiene eine Spitzenposition im Ruhrgebiet einnimmt.

Ansprechpartner

Hygiene- und Gesundheitsmanagerin

Hygiene- und Gesundheitsmanagerin

Gabriele Kantor

Tel.: 0208 309-4304

Fax: 0208 309-2253

Maßnahmen unseres Hauses

Unsere Besuchsregelungen

Für Besuche im Krankenhaus gelten besondere Schutzmaßnahmen und Regelungen. Wir bitten Sie, diese zum Schutze aller konsequent einzuhalten. Die Regelungen, die wir nach den Vorgaben des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales festgelegt haben, sind:

  • Besuchszeit ist von 15-18 Uhr, für max. 45 Minuten.
  • Ein Besucher pro Patient pro Tag.
  • Besucher müssen einen Fragebogen ausfüllen und sich an der Information registrieren. Den Bogen erhalten Sie bei uns im Haus und zusätzlich hier zum Download. Er kann bei uns vor Ort ausgefüllt oder vorab zuhause ausgefüllt und mitgebracht werden.
  • Es darf pro Zimmer nur ein Besucher da sein. Weitere Besucher für Mitpatienten müssen warten. Alternativ können Sie sich auch im Patientengarten treffen.
  • Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.
  • Alle Besucher müssen eine Schutzmaske tragen, auch im Patientenzimmer.
  • Sollte klar sein, dass Ihr Angehöriger nur einen ganz kurzen Aufenthalt bei uns hat, wäre es schön, wenn Sie ganz auf einen Besuch verzichten.
  • Weiterhin generelles Besuchsverbot auf der Isolierstation (Station 5).
  • Weiterhin Besuchsverbot auf der Intensivstation. Ausnahmeregelungen nur nach Absprache mit Chef- oder Oberarzt gestattet.
  • Für Besuche in den Bereichen Kardiologie, Onkologie, Geriatrie und Frauenklinik bitte zusätzlich im Stationszimmer anmelden.

Die Schutzmaßnahmen für Besucher finden Sie hier: Schutzmaßnahmen.

Schutzmaßnahmen für Patienten in unserem Haus

Patienten, deren Termine aufgrund von Corona verschoben wurden, werden nach und nach stationär aufgenommen bzw. zu den Sprechstunden eingeladen. Das EKM bittet Patienten, sich dabei im Krankenhaus zum Schutz aller an bestimmte Verhaltensregeln zu halten. Eine der wichtigsten Regeln, die auch in der Öffentlichkeit alltäglich ist, ist die Abstandsregel. Mindestens 1,5 Meter soll die Distanz zum Nächsten sein. Dies gilt auch im Krankenhaus.

Insgesamt werden weniger Termine angeboten, und diese sind zeitlich so versetzt, dass sich möglichst wenige Menschen gleichzeitig in den Wartebereichen aufhalten. Um dies auch wirklich sicherzustellen, werden alle Patienten mit Termin gebeten, pünktlich zu kommen. Um die Personenzahl im Krankenhaus außerdem so gering wie möglich zu halten, bittet das EKM darum, dass man seine Termine möglichst ohne Begleitperson wahrnehmen soll.

Zu den Hygieneregeln gehören neben dem Händedesinfizieren auch das Tragen einer Maske ohne Ventil. Welche Masken bei uns im Haus erlaubt sind, sehen Sie hier.

Wenn Patienten Symptome zeigen, die auf eine Covid-19-Erkrankung hinweisen, muss der Termin verschoben werden bzw. zunächst eine Abklärung der Diagnose erfolgen.

 

Neuer Aufnahmebereich für Corona-Patienten in Haus F, Schulstraße 11

Das Aufnahmezentrum in den Räumlichkeiten der geriatrischen Tagesklinik in Haus F an der Schulstraße 11 ist für Patienten vorgesehen, die aufgrund des Corona-Virus erkrankt sind, bei denen aber noch abgeklärt werden muss, ob ein stationärer Aufenthalt notwendig ist.

Behandelt werden im Corona-Aufnahmezentrum alle Patienten, die eine Überweisung des Diagnosezentrums in Saarn mitbringen, schwere Symptomatik wie Husten, hohes Fieber und insbesondere Atemnot zeigen oder die über die Feuerwehr als Patiententransport gebracht werden.

Sollten Patienten mit oben beschriebener Symptomatik eigenständig ins EKM kommen, ist es nach wie vor entscheidend, dass sie sich vorher telefonisch anmelden unter der Telefonnummer 0208 309-2176. Außerdem werden dieses Patienten gebeten, direkt den Eingang an der Schulstraße 11 zu nutzen und nicht durch den Haupteingang an der Wertgasse zu gehen.

Das Aufnahmezentrum dient der Behandlung und Aufnahme von Patienten mit schwerer Symptomatik. Es ist nicht als ein zweites Diagnosezentrum zu verstehen. Patienten mit leichteren Symptomen sollen sich nach wie vor an ihren Hausarzt und dann mit einer Überweisung an das Diagnostikzentrum in Saarn wenden.


Öffentliche Veranstaltungen und Vorträge

Die aktuelle Planung sieht vor, alle öffentlichen Veranstaltungen bis auf Weiteres abzusagen und auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Abgesagt werden unter anderem alle Info-Treffs für Patienten ebenso wie die Kreißsaalführungen.

Einen Stand zu den jeweiligen Veranstaltungen finden Interessierte hier:

 

Unsere Cafeteria

Die Cafeteria in unserem Haus ist zurzeit für Patienten und Besucher geschlossen.
Unser Gastronomiedienstleister gut&gerne bietet für unsere Patienten aber einen besonderen Service an: Sie können Snacks wie Schokoriegel, Teilchen oder Kaltgetränke bestellen. Diese werden dann auf ihre Zimmer geliefert.

Was Sie über Corona wissen müssen

Allgemeine Informationen rund um das Thema Corona finden Sie auf unserer ATEGRIS-Webseite in unserer Corona-Lebenswelt. Dort haben wir für Sie unter anderem Symptombeschreibungen, Handlungsempfehlungen, Informationen zu den Maskentypen zusammengestellt.

Fragebogen für Besucher


Hier können Sie den Fragebogen für Besucher herunterladen.

Maskenpflicht im Krankenhaus


Welche Masken Sie in unserem Haus tragen dürfen.

Informationen für Schwangere

Führung durch den Kreißsaal per Video


Kreißsaalführung im Evangelischen Krankenhaus Mülheim

Impressum
Datenschutzerklärung