Klinik für Unfall-, Wirbelsäulenchirurgie und Orthopädie

Die Klinik bietet ein breites Leistungsspektrum bei Erkrankungen und Verletzungen am Skelettsystem und dem Bewegungsapparat. Klassische orthopädische Krankheitsbilder und die Unfallversorgung bilden dabei Schwerpunkte.

Leitung und Hauptoperateur

Dr. med. Jörg Daufenbach
Tel.: 0208 309-4467
Fax: 0208 309-2465
mehr »
Email »

Hauptoperateur

Leitender Oberarzt
Karoly Szalai
Tel.: 0208 309-2461
Fax: 0208 309-2465
mehr »
Email »

Department Endoprothetik &
orthopädische Schulterchirurgie

Unser Leistungsangebot im Bereich der Hüft- und Knieendoprothetik steht ihnen im Rahmen des EndoProthetikZentrums (EPZ) zur Verfügung. Klicken Sie hier für einen umfassenden Einblick in das Leistungsangebot des Zentrums.

Orthopädische Schulterchirurgie

Das Diagnostik- und Behandlungsspektrum unseres Departments umfasst zudem alle Krankheitsbilder rund um die Schulter. Ziel ist ein schmerzfreies Leben und die Wiederherstellung der Gelenkfunktion. Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Abklärung von Schulterschmerzen
  • Therapie von akuten oder chronischen Weichteil- und Gelenkerkrankungen
  • Gelenkerhaltende Maßnahmen
  • Einsetzen von künstlichem Gelenkersatz
  • Behandlung von Knochen- und Gelenkinfektionen nach vorausgegangenen Operationen

Unsere Behandlungsschwerpunkte

Arthroskopie (Gelenkspiegelung) dieser minimal-invasive chirurgische Eingriff kann sowohl der Diagnostik als auch der Therapie dienen. Innerhalb des Departments für orthopädische Schulterchirurgie bieten wir eine Vielzahl arthroskopischer Eingriffe an:

  • Operation bei Schulterengpasssyndromen oder Schultereckgelenkarthrosen
  • Wiederherstellung einer verschlissenen Sehnenkappe (Rotatorenmanschette), bedarfsweise unter Einsatz von modernen Anker- bzw. Befestigungssystemen
  • Wiederherstellung der Gelenkfunktion bei akuter Schulterausrenkung und bei chronischer Ausrenkungsneigung und Instabilität
  • Behandlung bei der sogenannten Kalkschulter
  • Behandlung einer „eingefrorenen“ Schulter

Offene Operationen

Sind der Verschleiß oder die Verletzungen zu groß, kann die Operation nicht minimal-invasiv erfolgen, sondern muss an der offenen Schulter vorgenommen werden. Das geschieht unter anderem bei:

  • Rekonstruktion der Rotatorenmanschette
  • Offene Wiederherstellung der Gelenkfunktion
  • Offene Kalkhherdentfernung

Künstlicher Gelenkersatz (Prothesen)

Verschiedene Gelenkerkrankungen können zu einer Zerstörung des Schultergelenks führen. Hier kann ein künstliches Gelenk Abhilfe schaffen. Auch dazu bieten wir Ihnen je nach Krankheitsbild verschiedene Therapiemöglichkeiten an:

  • Schultergelenktotal- und -teilprothesen bei Schultergelenkarthrose mit erhaltender Sehnenkappe, auch als schaftlose Prothese
  • Inverse Schulterprothese bei verschlissener Sehnenkappe

Termine


02.09.20: 18:00 Uhr

Infoveranstaltung für Patienten, Angehörige und Interessierte. Der Eintritt ist frei.



28.10.20: 18:00 Uhr

Infoveranstaltung für Patienten, Angehörige und Interessierte. Der Eintritt ist frei.


PDF-Download

Impressum
Datenschutzerklärung