Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Wir vertreten die fünf Säulen des Fachgebietes - Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie und Palliativmedizin und ermöglichen mehr als 10.000 stationäre und ambulante operative Eingriffe im Jahr und Untersuchungen durch moderne Narkose- und Regionalanästhesieverfahren.

Patienteninfo

Geburtshilfliche Anästhesie

Ein Schwerpunkt der Tätigkeit der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie besteht in der intensiven Betreuung der Patientinnen rund um die Geburt. Dabei ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit – vor allem mit Hebammen und Geburtshelfern – unser erklärtes Ziel.

Schmerzen unter der Geburt können durch verschiedene regionale Betäubungsverfahren so wirksam gemildert oder auch völlig unterdrückt werden, dass sowohl eine schmerzarme Spontangeburt als auch eine schmerzfreie Schnittentbindung (Kaiserschnitt) möglich sind.

Wir bieten folgendes Leistungsspektrum an: 

Zur Schmerzbehandlung während der Geburt bieten wir die Anlage eines sogenannten Periduralkatheters (PDK) oder die Kombination einer spinalen Analgesie mit einem PDK (combined spinal epidural, CSE) an. Der Peridualkatheter kann als sogenannte „walking epidural“ bei erhaltender Bewegungsfreiheit genutzt werden.

Für den Kaiserschnitt wird meist die sogenannte Spinalanästhesie eingesetzt. Im Gegensatz zur Allgemeinanästhesie (Vollnarkose) bleiben Sie während der Operation wach und können die Geburt Ihres Kindes miterleben.

Um dem hohen Informationsbedürfnis zum Thema „Rückenmarksnahe Anästhesie“ gerecht zu werden, legen wir Wert auf ein mehrstufiges Aufklärungskonzept, das folgende Punkte beinhaltet:

  • Informationsabend, Kreissaalführung
  • Anästhesiologisches Aufklärungsgespräch
  • Nach-Anästhesie-Visite

Durch die 24-stündige Verfügbarkeit eines Anästhesieteams bieten wir die optimale Sicherheit für Mutter und Kind. Unsere Mitarbeiter sind darüber hinaus in der Neugeborenenerstversorgung qualifiziert.

Die individuellen Gegebenheiten und Erfordernisse einer jeden Geburt und die damit sehr unterschiedlichen Bedürfnisse der Schwangeren, ihres Kindes und natürlich auch ihrer Angehörigen stellen hohe Anforderungen an das Leistungsspektrum und die Leistungsfähigkeit eines Anästhesieteams. Diesen Anforderungen gerecht zu werden ist uns gleichermaßen Herausforderung wie auch Motivation und Freude an unserer Arbeit.

Haben Sie weitere Fragen zur Schmerztherapie rund um die Geburt, sprechen Sie uns an!

PDF Download Akutschmerz-Dienst

Impressum
Datenschutzerklärung