Presse

Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Schlagen Sie in unserem Archiv nach, welche Neuigkeiten das Evangelische Krankenhaus in den vergangenen Monaten beschäftigt haben. Oder informieren Sie sich anhand unserer gedruckten Publikationen.

Ansprechpartner

Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Unternehmens-

kommunikation

Silke Sauerwein

Tel.: 0208 309-2560

Fax: 0208 309-2066

Email »

Pressemitteilung


Wednesday, 10.05.2017

Kreatives Tanzen baut Stress ab

Von Klassik über Pop bis hin zu meditativer Musik: In der Tanztherapie für Brustkrebspatientinnen ist jede Musikrichtung vertreten.


In der Bewegung und im Tanz können die Teilnehmerinnen den Alltag und die damit verbundenen Belastungen loslassen. Denn die Diagnose Brustkrebs ist für viele Frauen eine große körperliche und seelische Belastung. 

 

Die Tanztherapeutin und ausgebildete Bewegungspädagogin Regina Kiss vermittelt in Kooperation mit dem BrustZentrum MülheimOberhausen (BZMO) den Frauen die Zusammenhänge zwischen Bewegung, Musik und Entspannung. Jeder Abend ist dabei anders: Die Musikrichtungen und Übungen wechseln, auch kurze Fantasiereisen und Entspannungsphasen gehören dazu. Die Teilnehmerinnen lernen ihren Körper neu kennen und finden den Zugang zu ihrer eigenen Kraft, so Regina Kiss. Die Kurse richten sich an alle, die Freude an Tanz und Bewegung haben. Getanzt wird barfuß oder mit rutschfesten Socken und in bequemer Kleidung.

 

Die Tanzkurse finden jeweils freitags von 16:15 bis 17:45 Uhr im Gymnastikraum der Elternschule der Mülheimer Frauenklinik am Evangelischen Krankenhaus Mülheim (EKM), Wertgasse 35/Eingang Friedrichstraße 21, statt. Der erste Termin ist am 19. Mai 2017, der letzte am 14. Juli 2017. Eine Anmeldung ist erforderlich bei Kursleiterin Regina Kiss unter der Telefonnummer 0201 674575 oder per Mail unter mr.kiss@cityweb.de. Die Kursgebühr für die acht Termine beträgt 120,00 Euro.

 

Das BrustZentrum MülheimOberhausen (BZMO) ist eine Kooperation der Evangelischen Krankenhäuser Mülheim und Oberhausen, die durch das Land Nordrhein-Westfalen und die Zertifizierungsstelle der Ärztekammer Westfalen-Lippe seit Juni 2007 zertifiziert und wiederholt rezertifiziert wurde. Das BZMO ist umfassender Ansprechpartner für Frauen mit Brustkrebs. Um bösartige Erkrankungen der Brust optimal zu behandeln, bieten die Gynäkologen, Radiologen, Pathologen, Strahlentherapeuten und Spezialisten für die medikamentöse Behandlung interdisziplinäre Diagnose- und Therapiekonzepte an. Die ärztliche Tätigkeit ist hierbei in ein Netz von psychologischer Begleitung eingebettet.

 

Weitere Informationen und Termine unter www.bzmo.de.


Termine


08.08.2017: 15:00 Uhr

In vertrauensvoller Runde können Frauen, die von einer bösartigen gynäkologischen Erkrankung betroffen sind, Erfahrungen austauschen.



09.09.2017: 11:00 Uhr

Infoveranstaltung für Patienten, Angehörige und Interessierte. Der Eintritt ist frei.


PDF-Download

Service und Wahlleistung
( )