Presse

Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Schlagen Sie in unserem Archiv nach, welche Neuigkeiten das Evangelische Krankenhaus in den vergangenen Monaten beschäftigt haben. Oder informieren Sie sich anhand unserer gedruckten Publikationen.

Ansprechpartner

Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Unternehmens-

kommunikation

Silke Sauerwein

Tel.: 0208 309-2560

Fax: 0208 309-2066

Email »

Pressemitteilung


Tuesday, 04.04.2017

„Keimschranke“ bei Hart aber fair

Unser Konzept der Keimschranke, das Besucher zur Händedesinfektion auffordert, wurde in der Sendung Hart aber fair vorgestellt.


Als Einspieler wurde in der Sendung Hart aber fair vom 3. April zum Thema „Gefahr Krankenhaus – Wenig Personal, aber reichlich Keime?“ das Foyer des Evangelischen Krankenhauses Mülheim gezeigt, in dem an sechs Stellen Besucher mithilfe von aufmerksamkeitsstarken Bodenaufklebern dazu aufgefordert werden, sich die Hände zu desinfizieren. Ein Reporterin sprach Besucher an, die trotz der auffälligen Keimschranken die Desinfektionsmittelspender ignorierten. So sollte ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass die Vermeidung von Keimübertragungen nicht nur Aufgabe der Krankenhäuser ist, sondern jeder – Besucher, Patienten, Angehörige – dabei mithelfen kann und muss.

Die Sendung ist unter

in der WDR-Mediathek bis März 2018 abrufbar. Der Einspieler zur Keimschranke ist bei Minute 46 zu sehen.

Hintergrund:

Das Konzept der Keimschranke beruht auf einer klaren Trennung zwischen konkreter Handlungsanweisung auf der einen und weiterführenden Informationen auf der anderen Seite. Aufmerksamkeitsstarken Bodenaufkleber in unseren beiden Krankenhäusern in Mülheim und Oberhausen lenken die Aufmerksamkeit der Besucher auf die zahlreichen Desinfektionsmittelspender. Auf der neuen und in Deutschland bislang einzigartigen Webseite www.keimschranke.de finden Interessierte weiterführende Informationen zu den Themen Händehygiene, multiresistente Keime, Antibiotikanutzung und Hygiene im Krankenhaus. Einfach erklärt und aufbereitet richtet sich diese Seite ausdrücklich an Laien und nimmt die Ängste von Patienten ernst.

Die ATEGRIS, Trägerin der Evangelischen Krankenhäuser Mülheim und Oberhausen, erklärt ausdrücklich, dass eine Nachahmung ihres Konzepts erwünscht ist. Gerne können andere Krankenhäuser, aber auch Arztpraxen die Idee übernehmen und ihre Patienten auf die Webseite www.keimschranke.de hinweisen bzw. darauf verlinken. „Das Thema ist zu wichtig, als dass man da in einen Konkurrenzkampf treten sollte“, erklärt Nils B. Krog, Vorstandsvorsitzender der ATEGRIS.


Termine


03.02.2018: 11:00 Uhr

Infoveranstaltung für Patienten, Angehörige und Interessierte. Der Eintritt ist frei.



13.02.2018: 15:00 Uhr

In vertrauensvoller Runde können Frauen, die von einer bösartigen gynäkologischen Erkrankung betroffen sind, Erfahrungen austauschen.


PDF-Download

Service und Wahlleistung
( )