Presse

Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Schlagen Sie in unserem Archiv nach, welche Neuigkeiten das Evangelische Krankenhaus in den vergangenen Monaten beschäftigt haben. Oder informieren Sie sich anhand unserer gedruckten Publikationen.

Ansprechpartner

Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Unternehmens-

kommunikation

Silke Sauerwein

Tel.: 0208 309-2560

Fax: 0208 309-2066

Email »

Pressemitteilung


17.05.19

Gemeinsam gehen gegen die periphere arterielle Verschlusskrankheit

„Vor dem ersten Kurs konnte ich einen Kilometer spazieren gehen, jetzt sind es schon drei bis vier Kilometer“, sagt Manfred Müller. Er nimmt zum dritten Mal an der Sport-Therapie bei arterieller Verschlusskrankheit (pAVK) der Physalis teil und ist begeistert.


Sechs Menschen gehen gemeinsam durch den Patientengarten des Ev. Krankenhauses Mülheim (EKM). Die Therapeutin ist mit dabei und hat alle Teilnehmer im Blick. „Sie geht auf jeden von uns individuell ein und achtet genau auf uns und unsere Bewegungen“, sagt Hanna Tront. Für sie ist es der erste Kurs der Sport-Therapie bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit in der Physalis. „Ich lerne hier richtiges Gehen und Abrollen und die richtige Haltung beim Gehen.“

Zur Sport-Therapie bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit gehören neben dem konsequenten und strukturierten Gehtraining auch spezielle Übungen, z. B. zur Dehnung. „Ich konnte vorher nicht richtig gehen, musste alle 50 Meter stehen bleiben, und leichte Steigungen waren für  mich ein echtes Hindernis“, sagt Harry Prätorius, der auch zum ersten Mal dabei ist. „Die Therapie hilft mir, mich besser und bewusster zu bewegen.“

Bei der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) führen Verschlüsse oder Engstellen in den Arterien zu schmerzhaften Durchblutungsstörungen in den Beinen. Diese Durchblutungsstörungen verursachen bei den Betroffenen Beschwerden beim Gehen, zum Beispiel Krämpfe oder Schmerzen. Die Erkrankung schränkt die Lebensqualität erheblich ein – unter anderem, weil die Betroffenen nicht mehr richtig gehen können. Das konsequente und strukturierte Gehtraining sowie die dazugehörigen Übungen sorgen dafür, dass sich Ersatzblutbahnen bilden und so mehr sauerstoffreiches Blut in die Beinmuskulatur gelangt.

Die Sport-Therapie bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit findet jeweils donnerstags von 12 bis 13 Uhr sowie mittwochs von 15 bis 16 Uhr in der Physalis statt. Ein Einstieg in den laufenden Kurs ist jederzeit möglich (Schnupper-Gebühr: 25 Euro). Der nächste Kurs beginnt am 19. Juni 2019. Die Kosten für zehn Termine betragen 140 Euro. Informationen und Anmeldung bei Patricia Merten unter der Telefonnummer 0208 309-4780.

In der Physalis starten regelmäßig jeden Monat neue Gesundheitskurse. Eine Übersicht über die Kurse gibt es unter www.physalis-ruhr.de unter Nachsorge & Prävention.


Termine


04.09.19: 18:00 Uhr

Infoveranstaltung für Patienten, Angehörige und Interessierte. Der Eintritt ist frei.



14.09.19: 11:00 Uhr

Infoveranstaltung für Patienten, Angehörige und Interessierte. Der Eintritt ist frei.Bundesweiter Gefäßtag



17.09.19: 16:00 Uhr

Infoveranstaltung im Rahmen der Alzheimerwoche für Betroffene, Angehörige und Interessierte. Der Eintritt ist frei.



24.09.19: 19:30 Uhr

Referentin: Anna Mutzberg, Diabetesberaterin DDG, Praxis Dr. Neusüß. 10. Etage im EKM, Wertgasse 30.


PDF-Download

Service und Wahlleistung
Impressum
Datenschutzerklärung