Kleine Bühne

Die KLEINE BÜHNE ist eine Kreativwerkstatt für Theater, Musik und Kleinkunst. Das Credo ihrer Bühnenarbeit ist das gestaltete Wort, das sprechende, erzählende, karikierende, bildhafte Wort.

Ansprechpartner

Volkmar Spira

mehr »

 

 

Schwerpunkte der KLEINEN BÜHNE

Erster Schwerpunkt

Rezitations- und Interpretationstheater

Die Programmauswahl reicht von Balladen, Gedichten, satirischen Geschichten, Märchen, Fabeln bis zu szenischen Dialogen.

Die Gestaltung des Wortes ist äußerst reizvoll. Zu den Elementen der Gestaltung gehören Tempowechsel, Entwicklung der Wortmelodie, Sprachrhythmus -Varianten wie das Verschleppen oder Verstolpern des Wortes – u. a. Pausen als Pointe – und das spielerische Ausformen verschiedener Rollen in Dichtung und Prosa.

Gleichermaßen entstehen beim Zuhörer und beim Interpreten intensive Erlebnisse. Insbesondere in den Köpfen der Zuhörer entwickeln sich auch in der nachschöpferischen Phase eigene Phantasiebilder zur Rezitation. Diese Bilder nehmen sie in ihrer Lebendigkeit mit nach Hause.

In den letzten Jahren wurde ein neues Theaterformat entwickelt: gespielte Vorträge und Rezitationen – mit Moderationskarten.

Zweiter Schwerpunkt

Szenen-, Pantomimen- und Musiktheater

Sketche, Solo- und Handlungspantomimen, aber auch Chansons oder kabarettistische Songs (z.B. Georg Kreisler) gehören zu den verschiedenen Programmen “Alles Theater … ".

Ohne die Musik, insbesondere mit Dr. Wolfgang Bruns am Piano und dem Backstein-Trio mit Petra Stahringer, Ulrike Dommer und Bärbel Bucke wäre die KLEINE BÜHNE nicht denkbar. Die Musik ist die Klammer für jede Art von Programmen in Text und Tönen – ob sie inhaltlicher Teil ist oder ob sie die Texte kommentiert oder atmosphärisch untermalt.

Die KLEINE BÜHNE ist mobil, sozusagen “ambulant“. Sie reist “leichtfüßig“, nur mit “Artistengepäck“ zu den Auftrittsorten und erhält sich dort mit ca. 80 -100 Zuschauern die Intimität des Kammerspiels.

Auftrittsorte

Die Auftrittsorte entsprechen weitgehend dem inneren Auftrag des Mülheimer Backstein Theaters als “Theater unter dem sozialen Dach“.

Die KLEINE BÜHNE tritt vielfach in sozialen Einrichtungen auf – sowohl in Krankenhäusern und Altenheimen als auch in Gemeindezentren der Kirchengemeinden. Dazu gesellen sich andere Veranstalter wie Büchereien, Kulturzentren oder besondere Einlader. In der Regel werden die Auftritte angefragt. Auch auswärtige Gastauftritte gehören schon zum Alltag (u.a. in Berlin und Düsseldorf).

Mit bisher 182 Auftritten hat sich die KLEINE BÜHNE im Kulturleben unserer Stadt etabliert. Damit wird die Kultur aus unseren Stiftungsbetrieben in die Stadt hinaus getragen, eine Kultur gleichermaßen für gesunde und kranke Menschen.

Die KLEINE BÜHNE ergänzt damit sinnvoll die langjährige und erfolgreiche Arbeit der GROSSEN BÜHNE des Backstein Theaters und der Musischen Werkstätten.

Termine


05.11.2016: 19:00 Uhr

Ort: Alte Villa Schulstraße 10



06.11.2016: 19:00 Uhr

Ort: Alte Villa Schulstraße 10



11.11.2016: 19:00 Uhr

Ort: Ladenkirche, Kaiserstraße 4



19.11.2016: 19:00 Uhr

Ort: Kulturzentrum Fünte, Gracht 209



03.12.2016: 16:00 Uhr

Ort: Netzwerk Broich-Saarn, Wilhelminenstraße 79



10.12.2016: 16:00 Uhr

Ort: Ev. Wohnstift Dichterviertel, Eichendorffstraße 2


Kultur - Halbjahresprogramm