Chirurgische Klinik  

Die Chirurgische Klinik ist mit 102 Betten eine der größten chirurgischen Abteilungen Nordrhein-Westfalens. Sie umfasst den allgemein- sowie viszeralchirurgischen Leistungsbereich mit proktologischem Schwerpunkt sowie die onkologische Chirurgie. In Fachdisziplinen übergreifender Zusammenarbeit hält die Chirurgische Klinik dazu ein zertifiziertes Zentrum für Darmkrebs sowie für Bauchspeicheldrüsenkrebs vor.

Chefarzt

Chefarzt und Ärztlicher Direktor

Chefarzt und
Ärztlicher Direktor
Prof. Dr. med.
Heinz-Jochen Gassel
Tel.: 0208 309-2400
Fax: 0208 309-2405
mehr »
Email »
Sekretariat »

Praktisches Jahr

Tertial im Fach Chirurgie

Im Evangelischen Krankenhaus in Mülheim an der Ruhr werden pro Jahr etwa 7000 chirurgische Operationen durchgeführt. Es gibt drei eigenständige, hochdifferenzierte Chirurgische Kliniken, die während des Tertials von allen PJ-Studenten vollständig durchlaufen werden. Der komplexe spezielle Versorgungsbedarf in diesem Bereich ist somit abgedeckt.

Kompaktinformation

Stellenschlüssel

1-4-7 

Regelarbeitszeit
Mo - Do
Fr
07:15 - 15:45
Zeiten folgen

Die Teilnahme am Bereitschaftsdienst ist fakultativ.

Leistungsspektrum

Die Chirurgische Klinik ist mit 103 Betten eine der größten chirurgischen Abteilungen in Nordrhein-Westfalen. Sie umfasst den kompletten allgemeinchirurgischen, viszeralchirurgischen, thoraxchirurgischen, endokrinen und proktologischen Leistungsbereich.

Der wichtigste Bereich der Chirurgischen Klinik ist die Behandlung onkologischer Erkrankungen. Die Planung für die operativen Eingriffe und chemo- und radiotherapeutische Behandlung erfolgt regelmäßig interdisziplinär gemeinsam mit den onkologischen, radiotherapeutischen und bildgebenden radiologischen Abteilungen. Die onkologischen operativen Verfahren sind sehr umfangreich und bedeuten ausgedehnte thoraxchirurgische und viszeralchirurgische Eingriffe wie Lungenresektionen, Oesophagusresektionen, Leber-, Magen- und Pankreasresektionen. Die Colon- bzw. Rektumresektionen erfolgen im Rahmen eines von uns mitgegründeten Darmkrebszentrum.

Bei dem allgemeinchirurgischen Leistungsbereich liegt der Schwerpunkt in minimal invasiven Operationsverfahren wie zum Beispiel der laparoskopischen Leistenhernienversorgung. Auch viszeralchirurgische Eingriffe wie die Colonresektionen werden standardisiert minimal invasiv durchgeführt.

Endokrine Eingriffe wie die Schilddrüsenresektion aber auch proktologische Eingriffe werden standardisiert mit optimalen modernen Instrumenten durchgeführt.

Unser Bildungsangebot

PJ-Studenten werden während des Chirurgischen Tertials in sämtlichen Chirurgischen Kliniken und der Notfallambulanz eingesetzt. Dort werden die Studenten unter Supervision von 1 oder 2 fest zugeteilten Assistenzärzten in die Durchführung der chirurgischen Diagnostik und Therapie eingebunden. Neben der Betreuung der Patienten auf den Stationen und der regelmäßigen Besprechung der therapeutischen Entscheidungen liegt der Schwerpunkt der Ausbildung in den chirurgischen Kliniken in der aktiven Tätigkeit bei den operativen Eingriffen. Bei der Tätigkeit der Studenten am Operationstisch legen wir großen Wert auf die didaktischen Demonstrationen des Operationssitus, des Operationsverlaufes und des Operationsergebnises.

Dadurch soll sich eine Erfahrung in Beurteilung eines operativen Vorganges für die zukünftige ärztliche Tätigkeit in einem nicht chirurgischen Bereich aber vor allem ein Interesse für die zukünftige ärztliche Tätigkeit als Chirurg entwickeln.

PJ-Unterricht

Zusätzlich bieten wir in Kooperation aller teilnehmenden Kliniken des Hauses zweimal wöchentlich stattfindenden PJ-Unterricht an, der fachübergreifend Themen aus der gesamten Medizin behandelt.

PDF-Download

Impressum
Datenschutzerklärung